Hubert Burda. Kunst und Medien.

Festschrift zum 9. Februar 2000

brockimport 0113-orig.jpg | brockimport ID_Object 113
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Die Autoren des Buches sind Freunde, Kollegen sowie Konkurrenten, Unternehmer und Wissenschaftler, Dichter und Denker. Darunter sind Helmut Markwort, Rudolf Augstein, Reinhold Messner, Willy Bogner, Steven Spielberg, Leo Kirch, Lord Weidenfeld, Rachel Salamander, Christoph Ingenhoven, Bazon Brock, Klaus Mangold , Peter Hamm, Peter Handke, Peter Glotz und andere..

Das Buch die Darstellung eines Stückes Zeitgeschichte. Reich bebildert mit vielen Fotos aus Hubert Burdas Leben.

Netzwerker

Lange bevor zumindest ich dem Begriff etwas abgewinnen konnte – in jedem Fall nach unserer fünften Petrarca-Reise – präsentierte Hubert Vernetzung bzw. Verknüpfungsdichte als neues Maß für Wirkung. Woher er das hatte? Wahrscheinlich aus der Diskussion um den Luhmannschen Term der Anschlußfähigkeit, verbunden mit damals noch ganz sporadischen und spielerischen Phantasien über das technologische Programm der Vernetzung und unseren Definitionsversuchen zum Kulturbegriff: Kultur ist ein durch Kommunikation gestiftetes Beziehungsgeflecht zwischen Menschen zur Garantie von Verbindlichkeit in ihrem Gruppenzusammenhalt.

Beziehungsgeflecht, Anschlußfähigkeit, Vernetzung gab Hubert vor als Frage, wie man das zu einer Meßgröße für die Folgen eigener Tätigkeit zusammenbringen kann.
Natürlich kannten wir die Verfahren, mit denen man damals die soziale, die kreative und die kommunikative und kognitive Kompetenz von Individuen feststellen zu können behauptete: die sogenannten Intelligenztests mit den Maßzahlen der Intelligenzquotienten.
Zumindest in der Firma hatte sich Hubert mit der Frage herumzuschlagen, wie man die Leistungsfähigkeit von potentiellen Mitarbeitern in Erfahrung bringen könne. Personalchefs begannen, bei Einstellungsverfahren solche elaborierten Tests anzuwenden. Sehr häufig stellte sich aber heraus, daß nicht die Leute mit den höchsten IQs (kreativ, kommunikativ, kognitiv) die effektivsten Mitarbeiter wurden. Wie konnte man dieser Erfahrung entsprechen?