„Schlechte Nazis, gute Kunst?“