Diplom-Rezipienten mit Bazon Brock

Diese Veranstaltung ist Teil von "Der professionalisierte Bürger"

Der professionalisierte Bürger | HfG Karlsruhe
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

„Der professionalisierte Bürger“ ist ein Studium Generale an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, das allen Bürgerinnen und Bürgern offen steht.

Im Zentrum der Studiengänge „Des professionalisierten Bürgers“ steht die Förderung von Allgemeinbildung im Sinne der Wiederaneignung von bürgerlichen Kompetenzen.

Seit dem Sommersemester 2010 finden die Bürgerseminare der fünf Studiengänge Diplom-Bürger, Diplom-Gläubige, Diplom-Konsumenten, Diplom-Patienten und Diplom-Rezipienten während der regulären Vorlesungszeiten stets donnerstags statt.


Der professionalisierte Bürger

Alle Teilnehmer am Profi-Bürger-Programm erhalten die Chance, mit ihren persönlichen Lebenszeugnissen, Erlebnisberichten, fotografischen Dokumenten in die Ewigkeit einzugehen. Wir besprechen am 17. Februar 2011 die Organisation für die Übertragung aller eingereichten Lebensspuren in das Verfahren "Stein von Rosette", damit am 1. Mai 2011 vor den Toren des Endlagers Oberreichenbach die Geschichte der Ewigkeit als Aktionslehrstück präsentiert werden kann. Motto sub specie aeternitatis: Bisher wurden nur Herrscher, Krieger, Religionsstifter, Wissenschaftler, Künstler und ähnliche Ausnahmemenschen für ewigkeitswürdig gehalten. Die Zeit ist reif, jedes Individuum als Bürger zum Träger des Menschheitsgenius zu erheben – mit der Verpflichtung, von jetzt ab seine eigene Würde als Repräsentant der Ewigkeit täglich zur Geltung zu bringen.

Mit Zusatztermin auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe am 18.02.2011, 11:00 Uhr.