Lustmarsch durchs Theoriegelände – Ästhetik einer schweren Entdeutschung. Mit Liturgien und Performances.

Vom Sorgenkind zum Wundergreis – Bazon Brock zieht Bilanz zum Siebzigsten und sammelt Grabbeigaben für seine Generation.

Eine schwere Entdeutschung | Ausstellung "Lustmarsch durchs Theoriegelände", Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin, 2006 Eine schwere Entdeutschung | Ausstellung "Lustmarsch durchs Theoriegelände", Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, 2006
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Linienstr. 227

10178 Berlin

8. Eine schwere Entdeutschung – Widerruf des 20. Jahrhunderts

Thementotem und Performancerahmen für die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

In zahlreichen Ausstellungen, Büchern, Filmen und Action Teachings hat Bazon Brock das Forum Germanorum, „das Troja unseres Lebens zwischen Landwehrkanal, Anhalterbahnhof, Kochstraße, Wilhelmstraße, Potsdamer Platz, Saarlandstraße“ durchforscht, Quadratmeter für Quadratmeter. Zunächst anhand Nietzsches Anleitung: „ehrwürdig und heilbringend wird der Deutsche erst dann den Nationen erscheinen, wenn er gezeigt hat, daß er furchtbar ist und es doch durch Anspannung seiner höchsten und edelsten Kunst- und Kulturkräfte vergessen machen will, daß er furchtbar war“. Diese Ehrwürde und Heilsbringung können wir nicht mehr reklamieren. Dann also mit Axel Springer aus der Apsis der Jerusalem-Kirche: Statt mit Wagner und Herzl versuchen wir es noch einmal mit Mendelsohn und Mendelsohn.

Bezug auf Brocks „Im Gehen Preußen verstehen“, 1981 ff; Ausstellungen, Filme, Action Teachings im IDZ, SFB, auf Festwochen DHM

Stadtperformances

12.09.2006 "Troja unseres Lebens" um 15 Uhr

13.09.2006 "Uchronie Extemporale Zone" um 15 Uhr