Weil Design die Welt verändert...

Texte zur Gestaltung

Borries, Friedrich von/Fezer, Jasko: Weil Design die Welt verändert... | Texte zur Gestaltung. Berlin: Gestalten, 2013.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Texte renommierter Gestalter und Autoren über den tatsächlichen und gefühlten Einfluss des Designs auf unser heutiges und künftiges Leben.

Design ist ein fester Bestandteil der modernen Welt. Lebens- und Kommunikationsmittel, Räume, Möbel, Kleider... Obwohl so ziemlich alles, was uns im Alltagsleben begegnet, gestaltet ist, sind theoretische Auseinandersetzungen mit dem Thema Gestaltung im deutschsprachigen Raum rar. Dabei gewinnt die Thematik nicht nur an Präsenz, sondern auch an Bedeutung, Verantwortung und Komplexität. Während Design einst vor allem funktionieren musste, soll es heute zusätzlich noch inspirieren, definieren, vermitteln, differenzieren und verbessern.

Weil Design die Welt verändert... trägt mit einer anregenden Sammlung von interdisziplinären Projekt- und Textbeiträgen dazu bei, den gestaltungsspezifischen Diskurs im deutschen Sprachraum zugänglich und verständlich zu machen.

Die von den Herausgebern Friedrich von Borries und Jeszko Fezer ausgewählten Beiträge stammen von Designern wie Enzo Mari, Roberto Feo und Peter Raacke, zeitgenössischen Künstlern wie Anselm Reyle und Ion Sorvin. Ergänzend werden die historischen Positionen eines Joseph Beuys, Max Bill und Dieter Rams im Kontext der aktuellen Debatten neu reflektiert und so entsteht eine kurzweilige und gehaltvolle Positionsbestimung.

Seite im Original: 74

Objektwelt und die Möglichkeit subjektiven Lebens

Begriff und Objekt des Sozio-Designs