LAW: Liebe Arbeit Wissen

Ein Festival im ZKM

LAW: Liebe Arbeit Wissen | 25./26.09.2009, ZKM Karlsruhe.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Veranstaltet vom Bayerischen Rundfunk / Hörspiel und Medienkunst, dem ZKM | Karlsruhe und dem VMK – Vertiefung mediale Künste / Zürcher Hochschule der Künste / Department Kunst und Medien
im ZKM_Medientheater und ZKM_Kubus

Liebe, Arbeit, Wissen. Reduziert man diese drei Worte auf ihre Anfangsbuchstaben, fügen sie sich zu einem noch gewichtigeren Wort: L – A – W wie »law«, das englische Wort für Gesetz. Die Herrschaft eines Gesetzes klingt auch im Zitat des schillernden Psychoanalytikers Wilhelm Reich an, dem diese drei Worte entstammen: »Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Lebens, sie sollten es auch beherrschen.« Ein Satz, den es auch heute noch zu hinterfragen lohnt.
Liebe in Zeiten der Einsamkeit, nach der feministischen Emanzipation und inmitten von Internetpartnerbörsen und Cybersex. Arbeit in Zeiten von Prekariat und Wirtschaftskrise. Wissen in Zeiten der Informationsflut und der Rückkehr des Glaubens. Ein Veranstaltungswochenende, das zu erkunden versucht, was diese drei kleinen, großen Worte zu Beginn des digitalen 21. Jahrhunderts bedeuten. Beherrschen Liebe, Arbeit und Wissen unser Leben, oder geht es nicht schon immer ausschließlich um Sex, Macht und Geld?

Programm

25.09.2009

20.00 Uhr
Liebe im Diskurs
Mit Peter Sloterdijk, Elisabeth Bronfen
Moderation: Ania Mauruschat

22.00 Uhr
Thomas Meinecke / Move D WORK
Performance / Konzert

26.09.2009

13.00 Uhr
Ein schwebendes Verfahren
vier Hörspiele

16.00 Uhr
Arbeit im Diskurs
Mit Bazon Brock
Moderation: Ania Mauruschat

19.00 Uhr
Jan Peters Lost Tapes Found 1, 2, 3
drei Filme

20.00 Uhr
Wissen im Diskurs
Podiumsdiskussion mit Hans Belting, Peter Weibel
Moderation:Julian Doepp

22.00 Uhr
Ammer & Console
»Have You Ever Heard Of Wilhelm Reich?«
Performance / Konzert

»Arbeit« im Diskurs

Moderation: Ania Mauruschat