Nachtstudio

Forever Young - Das Verschwinden des Alters

Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

 mit Volker Panzer: Bazon Brock (Kunsttheoretiker) Norbert Bolz (Philosoph) Christiane Grefe (Journalistin) Michael Klentze (Anti-Aging-Mediziner)
Der Traum des Menschen, nicht zu altern, ist uralt. Trotz aller
Versprechungen der modernen Anti-Aging-Medizin und den Verheißungen
der Gentechnik, in naher Zukunft das "Altersgen" zu entschlüsseln, um
es vielleicht ein wenig verändern zu können, scheint dieser
Menschheitswunsch auch weiterhin unerreichbar. Einzig Ganymed, der im
antiken Mythos von Zeus als Mundschenk an die olympische Göttertafel
geholt wurde, durfte schon mal die wichtigsten Götterprivilegien
genießen, nämlich dem Alter und dem Tode entrückt zu sein. Doch
glaubt man den modernen Anti-Aging-Experten, ist man diesem Ideal
schon heute näher, als je zuvor. Durch Vitamine, Sport, ein wenig
Gehirn-Jogging oder noch besser durch das jugendliche Powerhormon
Dehydroepiandrosteron, kurz DHEA genannt, kann jeder seine
persönliche biologische Uhr selbst zurückstellen. Altern ist
umkehrbar! Warum altert der Mensch? Verschwindet das Alter immer
mehr? Wird im kulturhistorischen Kontext der späte Lebensabschnitt
des Menschenlebens umgedeutet? Was macht das Alter eigentlich aus und
wie wichtig ist die Erfahrung der Älteren noch? Über diese und andere
Fragen diskutiert Volker Panzer im nachtstudio am Sonntagabend.

Die Sendung ist eine Zusammenarbeit des nachtstudios mit dem
Kursbuch Heft 151 "Das Alter", herausgegeben von Ina Hartwig, Ingrid
Karsunke und Tilman Spengler, erschienen bei Rowohlt Berlin.