Götter belauschen

Zur Metaphysik des Abhörens

Bazon Brock und Jonathan Meese in "L' Occhio di Dio" | Theoriefilm von Christian Matthiessen, 2014.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Apologie des öffentlichen Geheimnisses

Bazon Brock klärt den Begriff der "Weißen Mystik" (heute Physik der gespenstischen Fernwirkung - Anton Zeilinger) als das offenbare Geheimnis.

Jeder Parlamentarier weiß vom Abhören, Ausspähen und Zensieren im Rechtsstaat und weigert sich standhaft, dieses Wissen auch so nennen.

Warum gibt man dem Schrecken einen schönen Namen? Warum weicht man auf Kosenamen für die Wahrheit aus?

Im Anschluss:

Berliner Uraufführung des Theoriefilms „L’Occhio di Dio“ (R: Christian Matthiessen, D 2014)

Im Hotel Athena in Agrigento auf Sizilien findet eine Konferenz zum Gottesbegriff statt. Als Zeuge geladen ist der Stellvertreter Gottes auf Erden, Papst Benedikt XVI. Als er den Namen seines Gottes nicht sagen kann, gestattet ihm Hoteldirektor Bazon Brock, bei seinem Lehrer Heidegger auf dem Schiff der toten Denker im nahen Hafen um Rat zu fragen. Heidegger verabschiedet sich in mehreren Botschaften vom (katholischen) Theismus und lässt den Papst schließlich mit dem rätselhaften Begriff des "Seyns" allein. Der Papst zerfällt. Das Konferenzgeschehen wird immer wieder unterbrochen von Auftritten Niklas Luhmanns, der als theoretisches Gespenst in den Tempelanlagen seinen Gott als Beobachter, als personifizierte Transzendenz reflektiert. Das Personal des Hotels führt während dessen mit Filmzitaten von Luis Buñuel einen eigenen surrealen religionstheoretischen Diskurs. Berichterstatter Brock schlägt, zur Bestätigung seines Begriffs der "Theopoesie", schließlich eine Einvernahme des Künstlers Jonathan Meese in dessen Atelier in Berlin vor. Denn es seien doch die Dichter und Künstler gewesen, die die ganze Welt der Götter geschaffen hätten!
Der Weg des Gespenstes Niklas Luhmann endet im ZKM in Karlsruhe, wo die reale Gotteskonferenz »Die Beobachtung Gottes« im Mai 2014 stattfand.

A Jackson Pollock Bar Motion Pictures Production

Darsteller
Bazon Brock • Martin Horn • Andreas Windhuis • Jonathan Meese • Beat Wyss

Weitere Darsteller
Peter Weibel

Drehbuch
Christian Matthiessen

Produzent
Institut für soziale Gegenwartsfragen Freiburg

In Kooperation mit
• ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
• „Denkerei“ Berlin Bazon Brock
• Michael F. Bassler Freiburg
• GLS Treuhand Bochum
• WvM Projektentwicklung Wolfgang von Moers
• Martin Horn

Kamera
Jander Voigt

Schnitt & Postproduktion
Michael F. Bassler • Jander Voigt • Christina Zartmann ZKM

Sound Editor
Max Gebele • Alexander Hofmann ZKM

Musik
Mahan Mobashery • Max Paul Maria • Wolfgang Amadeus Mozart • Georg Friedrich Händel

Regie
Christian Matthiessen

Filmzitate
Luis Buñuel: »Die Milchstrasse«

Zitate
Niklas Luhmann: "Die Religion der Gesellschaft"

Dank an
Hotel Athena Agrigento • Atelier Jonathan Meese Berlin

© Institut für soziale Gegenwartsfragen Freiburg 2014