Stephanie Senge: Konsumaktivismus

Aktionen 2007-2012

Stephanie Senge: Konsumaktivismus | Aktionen 2007-2012. 18m Galerie, Berlin, 2012.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Dokumentation von Aktionen, Performances und Straßenarbeiten

Redaktion: Wolfgang Ullrich, Julie August

Layout und Gestaltung: Julie August, 18m, Berlin

Druck und Bindung: Druckerei Conrad Berlin

Seite im Original: 5

Der glückliche Konsument

Konsumprozession, Vorträge und Ausstellung in der Rathausgalerie München 2007. Ein Projekt zu Konsum und Konsumkultur

Seit Jahren ist Einkaufen Senges Profession. Bewusst hat sie alle Gefühlszustände eines Konsumenten durchlebt: Sie hat sich dabei als stark, wütend, überfordert, beschwingt, gierig, bewusst und lustvoll empfunden. Diese jeweils typischen Gefühle hat Senge in 7 Skulpturen umgesetzt, die von je 2 Trägern durch die Einkaufszone getragen werden, begleitet von einer von Carl Oesterheldt eigens komponierten 12-Ton-Musik: "sieben Charaktere und ein Geräusch".

Die Konsumprozession ist jedesmal ander und wird für jeden Ort neu konzipiert. Jede Prozession wird von Stephanie Senge als Demonstration angemeldet.

Im Rahmen der Ausstellung fand eine Vortragsreihe statt, zu der Tanja Busse, Bazon Brock, Franz Kotteder, Hans-Georg Häusel und Rolf Haubl eingeladen waren. (Konzeption mit Wolfgang Ullrich).

Prozessions-Strecke und Performances: Sendlinger Tor (Tanja Busse) - Rindermarkt (Eva Rostfrei) - Marienplatz (Evil Knievel) - Alter Hof (Lynn Lu) - Opernvorplatz (Bazon Brock)

Material: Starke Konsumenten und Träger, Skulpturen, Esel, Transparente, Schilder mit Sprüchen, Flugzettel, geladene Performancekünstler, Aktion von Attac, Boxen, Mikrophon, Wagen, Polizei

Fotos: Irene Hofer, Abo Schmidt, Lois Hchenblaikner

Ermöglicht durch: Kulturreferat München, Steiner Stiftung München