Designing Public

Perspektiven für die Öffentlichkeit

Designing Public. Perspektiven für die Öffentlichkeit. | Hrsg. v. Michael Erlhoff. Basel u.a.: Birkhäuser, 2008.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Alles, was im öffentlichen Raum herumsteht oder sich bewegt, ist mehr oder weniger gut gestaltet: Papierkörbe ebenso wie Verkehrsschilder, Straßen und Parkbänke, alle Informationen und Wegweisungen, sogar die Bäume und natürlich auch die Kleidung der Menschen. Und dennoch oder gerade deshalb entpuppt sich der öffentliche Raum immer auch als chaotisch. Das Empirische und das Gestaltete verwickeln sich und geraten durcheinander. Ebenso aufregend aber ist der permanente Wandel der Öffentlichkeit, da die Grenzen zwischen öffentlichem und privatem Raum längst nicht mehr offensichtlich und erkennbar sind. Inmitten dieses Getümmels nun bewegen sich die Beiträge der Autoren dieses Buches, die von der Köln International School of Design (KISD) versammelt wurden. Ihre Projekte, Beobachtungen, Beschreibungen und Kommentare erkunden die Möglichkeiten und Chancen, die Notwendigkeit oder auch Unfähigkeit von Design im pulsierenden Lebensraum unseres Alltags.