Denkerei: Das Museum als Schlafsaal

Mit Bazon Brock, Wolfgang Ullrich und Lambert Wiesing

Aus der Serie „People Sleeping in Museums“ | Foto © Stefan Draschan
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Im Rahmen der Ausstellung „Schlafende“ von Silke Rehberg in der Denkerei spricht der Kunstwissenschaftler Wolfgang Ullrich u.a. anhand des Werkes „Bilder schlafen“ von Thomas Huber und der Fotoserie „People Sleeping in Museums“ von Stefan Draschan über das Museum als Schlafsaal. Im Anschluss daran erläutert der Philosoph Lambert Wiesing die Vorteile einer „Partizipationspause“: Denn wie der Schlaf so ermöglicht auch das Bild eine kurze Pause von der anstrengenden Daueranwesenheit in der Welt.

Stefan Draschan ist Künstler und Fahrradaktivist. Er lebt in Berlin und Wien. www.stefandraschan.com/2015/12/11/people-sleeping-in-museums

Thomas Huber ist bildender Künstler. Er lebt und arbeitet in Berlin.
www.huberville.de/html/WORKS_GROUP.Bilder-schlafen.html

Prof. Dr. Wolfgang Ullrich war von 2006 bis 2015 Professor für Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Seither ist er freiberuflich tätig als Autor, Kulturwissenschaftler und Berater. Er lebt in Leipzig und München.
www.ideenfreiheit.wordpress.com

Prof. Dr. Lambert Wiesing ist Inhaber des Lehrstuhls für Bildtheorie und Phänomenologie im Institut für Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.  
www2.uni-jena.de