Frankfurter Ring-Fibel

Button Kolleg 1

Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

1. Lektion

betrifft die Befestigungsart des Button oder Meinungsknopfes, denn die ist äußerst bedeutsam. Aus ihr resultiert gleichsam die Bestimmung des Button und die Erkenntnis seines Wesens.

Der Button oder Meinungsknopf wird an etwas befestigt oder auf etwas. Die wohl einfachste Befestigungsmöglichkeit wäre das Aufkleben - wie wir indessen wissen, wird sie nicht verwandt. Auch die Art der Befestigung anderer Knöpfe, zum Beispiel der Hosenhalteknöpfe oder Schlitzschließknöpfe, wird als Möglichkeit der Befestigung bei den Meinungsknöpfen nicht angewendet. Meinungsknöpfe werden nicht angenäht. Die nähende oder klebende Hand beabsichtigt, ihre Arbeit so zu gestalten, daß der Knopf mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit möglichst lange Zeit an seinem Ort bleibt und auch durch gelegentliche Überbeanspruchung (z.B. bei Verlagerung des Körpergewichtes nach seitwärts im Auto, wodurch die Knöpfe starkem Zug ausgesetzt sind) nicht abgerissen werden kann.

Wenn diese Arten der Befestigung nicht angewandt werden, so bestimmen offensichtlich andere Zwecke die Art der Befestigung der Meinungsknöpfe. Daraus läßt sich ableiten: die Befestigung des Meinungsknopfes hat so zu geschehen, daß der Meinungsknopf nicht ein für allemal oder zumindest nicht für längere Zeit an seinem Befestigungsplatz bleibt. Er muß kurzfristig abberufbar, entfernbar oder auswechselbar sein. Dem dient die Befestigung mit einer bloßen Stecknadel, die an der Rückseite mit dem Knopfschild verbunden ist, am besten.

Merke und lerne aus dieser 1. Lektion: Das Wesen des Meinungsknopfes wird bestimmt durch die Art seiner Befestigung. Der Meinungsknopf muß schnell auswechselbar sein.