Kotflügel/Kotflügel

erster lyrikband

Bazon Brock "Kotflügel Kotflügel" | (Titelblatt) Direktor der Natur, Widmung in "Kotflügel, Kotflügel" Direktor der Natur, Widmung in "Kotflügel, Kotflügel" | bearbeitete Fassung
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Brocks Karriere begann 1957 mit der Veröffentlichung eines Gedichtbandes: Kotflügel, Kotflügel. Damals nannte sich Brock noch Bazon Phönix Phlebas Brock.

Die frühen Gedichte drehten sich vor allem um das Thema Sprache. Brock wollte aufzeigen, daß Sprache nicht nur ein Werkzeug ist, mit dem man Informationen übermitteln kann, sondern daß Sprache unabhängig von Bedeutungszuweisung über eine eigene Ästhetik und Autonomie verfügt. Die Sprache ist sich sozusagen selbst genug. Der Sprechakt bedient sich der Worte, um sich zu formieren. Brock entwickelte in der Folge Theorien des automatischen Sprechens, wobei es darauf ankam, zu zeigen, daß die Form des Sprechens das Entscheidende ist, "denn wir verstehen ja Sprache nicht als Ergon, sondern als Energeia".

S. 34-35

 [S.34]

Synkope der Semipermeablen (sweet)

versprochene Nacht mal zwei
       (deren Ereignisse von weißer Reife
        auch als Arbeit ein guter Winter)
                 schwer schwer rot
                 Nudist als Auge als Duft des Salzes
                 als Rhythmus des Sandes auf dem Meer
Umlaufzeit des Monats um neun Senkrechten
zänkische Strickmuster im Bauch
nachträglich Einführung der Sprache
(vor mir geben sich Sandkörner Mühe
so manche Nacht waren sie schon gut genug)
               Herkunft dunkel Lustseuche
               Mund zwischen Rotem schwer

ganz bezeichnend für so etwas zweier Vokale
Buchstaben in mittelalterlichem Rot
früher rot geschriebener Formenwirkung
im verknoteten Vorkörper des Vollgewebes
              (dachte daran Gedichte zu stricken)
von Gegenständen ein Plural nicht zu begreifen
dagegen Konzentrationsveränderungen
              Erzeugung von Schwere Rot Schwefel
              schwer schwer
              rot
abstrakter absatzloser weicher Satz
                                 Macht des Raumes
Sandmacht verbeugte leicht enthüllten Raum
Höhenlage Elbe im Springtau Gesangswasser
schwarz schwer treibend
             undurchdringliches bauchiges Gewebe
             Division am türkischen Regierungsgebäude
             Grundlagenrechnung
gehaltene Nacht mal drei


seine einzige Erhebung zum Rang einer geometrischen Figur à contre coeur ist folgende:
er legt sich zu Bett aus Wollust wälzt sich drin herum aus Veränderung bleibt liegen aus Mattigkeit und kann nicht wieder aufstehen


[S.35]

Kodizill Hott Vers

Durchbruchsexistenz im Feuerverkehr

knospige Lebensführung
Nubuk Möndchen Halbgott Schmuckanhänger

feinkörnige antike Haut aus den

Anlauten von Kleistogamie


Berufung auf eine Unbekannte oder
mehrere Mangel der Winkelfunktion
haarähnliche Bucht 6 x per hour
mehrfach wellenförmig gebrochenes Ornament
in geschlossener Fleischblüte

Stellung zweier Gestirne zueinander
uraltes Instrument stets paarig auftretend

Mannschaftsangelegenheit mit gleicher Achse

Lyrik Ende April allgemein üblich
der befugten Organe und kühlender Mittel

etwa eines Meteors auf Tier und Pflanzen

Drahtgeflecht Messerbank Gittersystem
von Linien und Punkten

löst die Helligkeit in kleinste Flächen auf
gerät mit fünf Zinken zum Ziehen

bezeichneter zueinander
metallischer Sauerstoffgehege

gepflegter sogenannter
ärmelloser Grenzwert

                     fuga fragilis
                     rainbow brow Quadratzäume etepetete
                     sich naßwerfen lassen
                     musikalische Tragebezeichnung: zierlich anmutig:

                     durch Zusammenschmelzen verschiedener AndereUmstände.
                     Bewußt die Buchstaben meiden und schreiben mit Kennzeichen:
                     Kennkarte versunkener Erdteile tragende Gedanken: wiederkehrende
                     Tonfolge zur Verdeutlichung: Priesterraum und Gliederraum
                     auftretendes sommerliches Gebiet im Blut an den warzenförmigen
                     Durchbruchsstellen kein Garantievertrag oder Schenkel : : welcher
                     des Mannes um die Frau darstellt : : : liegende Acht im Gestein ermög-
licht Altersgewinnung ohne Zwischenraum zwischen den Zeilen : : : : : es muß alles gleich da sein (Alpha und Zomega) da sein gleich : : : : Durchschuß kurz und bündig : : : : welche Leinwand Moll und Polster : : : bei den Wundverbänden vollständig namentlich Rundplastik eilförmig : hymenscher Revers.