Metaphysik für Piraten, Occupier und Ökos

Einführungsveranstaltung zum spekulativen Denken nach Hans Heinz Holz

Hans Heinz Holz | © Stefan Wilke. Filmstill aus der Vorlesung "Spekulatives Denken - sein Grund und seine Systematik". Sant'Abbondio/Weimar, 2009.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Hans Heinz Holz (1927-2011) veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte und Systematik der Dialektik, zur Theorie der Kunst und zu Künstlern der Gegenwart, sowie zu Problemen der Gesellschaftswissenschaften und Politik. Er war Präsident und späterhin Ehrenpräsident der Internationalen Gesellschaft für dialektische Philosophie sowie gewähltes Mitglied der Leibniz-Sozietät und der World Academy of Letters. 1991 gründete er mit seiner Frau Silvia Markun die Fondazione Centro di Studi Filosofici. Holz gab mit Domenico Losurdo die philosophische Zeitschrift Topos – Internationale Beiträge zur dialektischen Theorie heraus. Er war einer der Herausgeber der Marxistischen Blätter.

Die Einführungsveranstaltung wird im Sinne einer wechselseitigen Beeinflussung von Theorie und Praxis in assoziativem Zusammenhang mit der "Aufstellung" FLUCHTKUNST, DISSOZIATIV des Schweizer Künstlers Jso Maeder stehen, die vom 27. April bis 10. Mai 2012 in der Denkerei zu sehen ist.

Siehe auch: http://www.bazonbrock.de/werke/detail/?id=2631

Ort:

Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

Anmeldung unter:

bazonbrock@bazonbrock.de